Staatenloser im eigenen Lande - Der "Staatsangehörigkeitsausweis"

Strafanzeige gegen Innenminister Holger Stahlknecht wegen Verfolgung Unschuldiger § 344 StGB

Werte Besucher von DÜSTI's Homepage. Wir schreiben heute den 25. Mai 2020. Die nachfolgende Strafanzeige wegen "Verfolgung Unschuldiger § 344 StGB" gegen den Innenminister von Sachsen-Anhalt, Herrn Holger Stahlknecht, reichte ich Anfang Dezember 2019 beim LKA Magdeburg ein. Herr Holger Stahlknecht (West CDU) repräsentiert die Exekutive Staatsgewalt hier in Sachsen-Anhalt. Er ist der oberste Dienstherr über die verschiedenen Ministerien und trägt natürlich die Hauptverantwortung dafür, wenn seine Angestellten bzw. Beamten gegen die EU Menschenrechte, gegen das Grundgesetz und gegen das Bundesbeamtengesetz verstoßen.

 Im Abschnitt "Rechtliche Stellung der Beamten" heißt es:

§ 56

(1) Der Beamte (Frau Dorothee Deutschen, Herr Jens Beckhausen) trägt für die Rechtmäßigkeit seiner dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

(2) Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen hat der Beamte unverzüglich bei seinem unmittelbaren Vorgesetzten geltend zu machen. Wird die Anordnung aufrechterhalten, so hat sich der Beamte, wenn seine Bedenken gegen ihre Rechtmäßigkeit fortbestehen, an den nächsthöheren Vorgesetzten zu wenden. Bestätigt dieser die Anordnung, so muß der Beamte sie ausführen, sofern nicht das ihm aufgetragene Verhalten strafbar oder ordnungswidrig und die Strafbarkeit oder Ordnungswidrigkeit für ihn erkennbar ist oder das ihm aufgetragene Verhalten die Würde des Menschen verletzt; von der eigenen Verantwortung ist er befreit. Die Bestätigung hat auf Verlangen schriftlich zu erfolgen.

(3) Verlangt der unmittelbare Vorgesetzte die sofortige Ausführung der Anordnung, weil Gefahr im Verzuge besteht und die Entscheidung des nächsthöheren Vorgesetzten nicht rechtzeitig herbeigeführt werden kann, so gilt Absatz 2 Satz 3 und 4 entsprechend.

Sie haben es richtig erkannt, seit 2002, noch in meiner Tätigkeit als Lehrer am Gymnasium in Oebisfelde werde ich permanent von Staatsbediensteten (Exekutive) beschuldigt, Straftaten begangen zu haben. Mal habe ich 2005 über 2 Monate Kinder einer 6. Klasse an der Sekundarschule Walbeck verprügelt. Ein Staatsanwalt Fröhlich aus Magdeburg klagt mich vor dem AG Haldensleben 2006 der vierfachen Körperverletzung. an Kindern an. der Vorausgegangen waren ja zwei weitere Angriffe auf meine Familie und meine Firma, seit Februar 2016 durch Staatsbedienstete des Hauptzollamt Magdeburg (Dorothee Deutschen, Astrid Sturm, Jeanette Greie, Jens Beckhausen u.a). Die Staatsbediensteten erhielten tatkräftige Unterstützung durch Justizangestellte (Frau Müller, Frau Oelze, Schulenburg, Lichan, Altmann und Böttcher -> Verweigern permanent ihre Vornamen in Dokumenten anzugeben)  und Richterinnen, Richter des Amtsgericht Haldensleben/Wolmirstedt (Heimo-Andre-Petersen, Robert Mersch, Ingrid Gebauer, Dorothee Schnittger usw.), des Landgericht Magdeburg (Siegrid Jaspers, Miriam Soehring, Jörg Engelhart, Frau Schulenburg u.a).

Tatkräftige Unterstützung und Hilfe auch von Herrn Thomas Dickel, und der Justizangestellten Rienäcker ohne Vornamen vom AG in Aschersleben. Noch während der Corona Pandemie wurde ich genötigt, am 4. Mai 2020 zu einer "Scheinverhandlung" vor diesem Gericht zu erscheinen. Ein Staatsanwalt "Schulze ohne Vornamen" von der Staatsanwaltschaft Magdeburg (Jörg Wilkmann, Armin Gebauer, Frank Baumgarten, Frau Bornemann ohne Vornamen) hatte Strafanzeige gegen mich wegen "Computerbetrug in sieben Fällen". Ist schon recht krass, ein Computer-Profi und CEO einer IT Firma seit 1. Juni 2008 wird wegen Computerbetrug angeklagt, weil er gerichtliche Mahnbescheide gegen:

1. Richter Heimo-Andre Petersen, 2. Richter Robert Mersch, 3. Richterin Ingrid Gebauer, 4. Frau Dorothee Deutschen (Direktorin Hauptzollamt Magdeburg seit 23.05.2016, seit Mai 2020 in den Ruhestand versetzt, obwohl sie Schulden bei meiner Firma von 30.000,00 EUR hat), 5. Herrn Jens Beckhausen:

Da war doch der bewaffnete Raubüberfall am 11. September 2018 durch den Herrn Jens Beckhausen auf das Rentnerehepaar Viola & Horst-Gerhard Düsterhöft, mit Enkel Jonas (4Jahre). bewaffneten Bande von 8 Staatsbediensteten, ohne richterliches Urteil und ohne Vollstreckungstitel der DAK Krankenkasse bzw. seiner Vorstandsvorsitzenden Herrn Herbert Rebscher und dem Herrn Andreas Storm.  . 

Das ist die gleiche Masche wir 2006 mit dem Staatsanwalt Fröhlich und dem Richter Heimo-Andre Petersen, die damals Rufmord gegen mich betrieben, indem sie mich anklagten ein Jahr zuvor Kinder einer 6. Klasse misshandelt zu haben.

Dann meine Kündigung als Lehrer nach 28 Jahren Schuldienst zu Ostern 2007 ohne Angabe von Gründen. Und was ich damals auch nicht verstand: Ich hatte ja 1990 bereits mein Treuebekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung gegeben. Und weil ich mich auch 1981 in der DDR weigerte in die SED einzutreten und auch Stasi Tätigkeiten ablehnte, fragte ich mich schon, wie es sein kann, dass ein Beamter und Oberstudienrat nach 28 Dienstjahren so einfach von irgendwelchen West-CDU Funktionären (Winfried Willems, Leimbach, Seegebarth, Oberregierungsrat Kölsch, Dezernentin Leabe, Reinhard) die nicht einmal aus Sachsen-Anhalt kamen, mich aus dem Schuldienst herauskanzeln konnten.

Hätte ich damals nich meine Rechtsanwaltstätigkeit selbst in die Hand genommen und als Webmaster und Whistleblower, freier Redakteur und Blogger über das Thema Mobbing. Bossing Vetternwirtschaft, Ämterpatronage von leitenden Staatsbediensteten berichtet, wären diese Zusammenhänge und auch Missstände in Staatsanwaltschaft, Justiz, Polizei, Hauptzollamt und im Landesverwaltungsamt Magdeburg, nie an die Öffentlichkeit gekommen.

 

Werte Leser, kennen Sie das Prinzip der Gewaltenteilung als Grundpfeiler unserer Demokratie. Danach müsste die Exekutive, also der Herr Holger Stahlknecht und seine Behörden normaler Weise die Bürger, in diesem Fall den Herrn Horst-Gerhard Düs.

Jedenfalls hatte ich nach meiner Entlassung 2007 als Diplomlehrer für Biologie, Chemie, Informatik, ja nicht aufgegeben, sondern stellte damals aus dem Schuldienst als beamter . 

Der Richter und der Staatsanwalt In einem weiteren Beitrag werde ich Euchund zuletzt auch vom  .